HBG 302 - Kinesiologie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

HBG 302

Ausbildung > PKP 300

HBG 302 Becken Diaphragma
Ziel:
Fähigkeiten und Verständnis zu entwickeln für den Gebrauch von Kinesiologie Techniken,
um Energiestörungen im Becken Diaphragma zu korrigieren und Becken Diaphragma
Inkompetenz und/oder Funktionsstörung zu identifizieren.
Wer diese Einheit abschließt, wird in der Lage sein, Muskelenergie im Becken Diaphragma
Bereich zu balancieren - Coccygeus (Ischio-coccygeus), Levator ani (Ilio-coccygeus,
Pubo-coccygeus), tiefliegender und oberflächlicher querverlaufender Perinealmuskel,
Bulbospongiosus, Ischiocavernosus, Vaginal-Muskeln, Sphincter urethrae, Sphincter ani
externus - und die Gebärmutter-Hebungs-Technik anzuwenden; sowie die emotionalen
Komponenten und soziale Bedeutung zu besprechen.

Vorkenntnisse:
HBG 11.301

Lehrstoff:
1 Gebärmutter-Hebung
2 Becken Boden Kompetenz
3 Muskeln des Becken Diaphragmas
Bereich: Coccygeus (Ischio-coccygeus), Levator ani (Ilio-coccygeus, Pubo-coccygeus),
tief und oberflächlich querverlaufender Perineal-Muskel, Bulbospongiosus,
Ischiocavernosus, Vaginal-Muskeln, Sphincter urethra, Sphincter ani externus
4 Becken Diaphragma Energie Balancierung
5 Übungen zur Selbsthilfe zu Hause
6 Nahrungsmittel, die die Becken Diaphragma Muskeln beeinflussen



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü